Ihre Fassade ist Ihr Aushängeschild!

Jedes Gebäude hat eine Hülle und somit eine Fassade. Sie erfüllt den Wunsch nach Geborgenheit. Sie trotzt Wind und Wetter, schützt zuverlässig vor Kälte genauso wie vor Hitze. Gleichzeitig ist die Fassade die Visitenkarte Ihres Hauses. Auf die bestehende Hauswand wird eine Wärmedämmung verlegt und nach Wunsch des Bauherren verkleidet. Für die Renovierung einer Fassade gibt es verschiedene Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten.


Es unterscheiden sich zwei unterschiedliche Systeme:

Die Vorgehängte und hinterlüftete Fassade:
Diese Variante bietet optimale bauphysikalische Vorteile und wird seit je her angewandt. Auf die Wand wird eine Unterkonstruktion mit integrierter Wärmedämmung und Hinterlüftung montiert. Die Luftkammer verhindert, dass die Isolierung von anfallendem Wasserdampf oder aufsteigender Mauerwerksfeuchte durchfeuchtet wird. Als Bekleidung kommen alle gängigen Materialien wie Natursteinfassadenpaneele, Keramikelemente, Blechverkleidungen und Holzverschalungen zum Einsatz. Die äußere Bekleidung schützt die Fassade vor der Witterung und und verschönt diese gleichzeitig. Schlagregendurchfeuchtungen und bauphysikalische Mängel insbesondere beim Wärme- und Feuchteschutz lassen sich mit vorgehängten Fassaden zuverlässig und wirtschaftlich abstellen.


Das Wärmedämm-Verbundsystem:

Diese Art der Fassadenrenovierung ist seit über 30 Jahren in der Praxis bewährt und in dieser Zeit kontinuierlich weiterentwickelt worden. Auf die Wand wird der Dämmstoff aus Polystyrol-Hartschaum oder Steinwolle direkt aufgeklebt. Geschützt wird diese Schicht mit einer Armeirungsmasse, in die ein Glasfasergewebe eingelegt wird. Als Schlussbeschichtung stehen zahlreiche Varianten zur Verfügung. Am Meisten verwendet werden Oberputze in Kratz- Rillen oder Modellierputzoptik. Auf Grund der organischen Vergütung wird die Fähigkeit zur Wasseraufnahme reduziert, die Untergrundhaftung optimiert und – dank seiner gesteigerten Elastizität eine hohe Rissicherheit gewährleistet. Ergänzend stehen entsprechend den Wünschen und Bedürfnissen des Bauherren zahlreiche Schlussbeschichtungsvarianten zur Verfügung. So bietet beispielsweise eine Mauer- oder Bossennoptik in einer Vielzahl von Farbtönen, Formaten und Strukturen vielfältige Möglichkeiten. Farbige Schlussbeschichtungen mit einem neuen Farbsystem erlauben harmonische und fein nuancierte Farbkonzepte.